Zahlentrickser

Neu: Die Zahlentrickser

Zahlen Reiche die meisten Steuern? Ist ein Porsche Cayenne tatsächlich umweltfreundlicher als ein Smart? Gibt es wirklich einen demografisch bedingten Ärztemangel? Statistiken erwecken den Eindruck von Objektivität und Exaktheit, dabei lässt sich mit ihnen alles und zugleich das Gegenteil beweisen.

Die Autoren decken auf, wie wir täglich von Führungskräften aus Wirtschaft und Politik hintergangen und manipuliert werden, wie Grafiken verfälscht, Stichproben vorsortiert, relative und absolute Zahlen gegeneinander ausgespielt und Ursache und Wirkung vertauscht werden. Ein Buch für alle, die sich nichts mehr vormachen lassen – verständlich, pointiert und unterhaltsam.

Fakten

Gerd Bosbach, Jens Jürgen Korff: Das Märchen von den aussterbenden Deutschen und andere Statistiklügen

  • Heyne Verlag München
    (Verlagsgruppe Random House)
  • 272 Seiten
  • 30 s/w Abbildungen
Klappenbroschur Preise
13,5 x 20,6 cm
 € 19,99 (D)
€ 20,60 (A)
CHF 26,90*
* empfohlener Verkaufspreis 

Erschienen Mai 2017
bestellen

Lügen mit Zahlen

Lügen mit Zahlen

Wie kommen eigentlich die glatten Trends in den Wahlprognosen zustande? Gibt es wirklich eine Kostenexplosion im Gesundheitswesen und was ist von den blumigen Versprechen der privaten Altersvorsorge zu halten?

Die Autoren decken auf, wie wir täglich belogen und manipuliert werden, wie repräsentativ Umfragen tatsächlich sind, was eine gefühlte Inflation ist und wie Medikamenten-Studien geschönt werden. Spannend, unterhaltsam und voller Aha-Erlebnisse!

Leseprobe herunterladen...

Fakten

Gerd Bosbach, Jens Jürgen Korff: Lügen mit Zahlen. Wie wir mit Statistiken manipuliert werden.

  • Heyne Verlag München (Verlagsgruppe Random House)
  • 320 Seiten
  • 40 Grafiken und Cartoons (s/w)
Klappenbroschur Taschenbuch
13,5 x 20,6 cm

€ 7,00 (D)
11,8 x 18,7 cm

Erschienen Jan. 2011 Erschienen Aug. 2012
bestellen bestellen

Verdrehte Welt

Spiegel Bestseller

Spiegel Bestseller

Bekannt aus Presse...

Bekannt aus Funk und Fersehen

Zahlenlüge, die Letzte

Zukunft der Rente: Die Rechentricks von „Rentenpapst“ Axel Börsch-Supan

Bis 2025 gilt bei der Rente eine doppelte Haltelinie: Der Beitrag darf nicht über 20 Prozent steigen und das Niveau nicht unter 48 Prozent sinken. Wie es danach weitergehen kann, dazu soll eine Rentenkommission Vorschläge erarbeiten. Mit dabei ist auch Prof. Axel Börsch-Supan, der auch als „Rentenpapst“ bezeichnet wird. Seine Kernbotschaft: Haltelinien und die Stabilisierung des jetzigen Rentenniveaus seien »unbezahlbar«. Prof. Gerd Bosbach von der Hochschule Koblenz hat die Thesen und Berechnungen des Wissenschaftlers in der Ausgabe 3/2019 der Sozialen Sicherheit unter die Lupe genommen und dabei Tricks entdeckt, „die eigentlich in den Giftschrank der Statistik“ gehören.

Zahlenlüge des Monats

Zukunft der Rente: Die Rechentricks von „Rentenpapst“ Axel Börsch-Supan

Bis 2025 gilt bei der Rente eine doppelte Haltelinie: Der Beitrag darf nicht über 20 Prozent steigen und das Niveau nicht unter 48 Prozent sinken. Wie es danach weitergehen kann, dazu soll eine Rentenkommission Vorschläge erarbeiten. Mit dabei ist auch Prof. Axel Börsch-Supan, der auch als „Rentenpapst“ bezeichnet wird. Seine Kernbotschaft: Haltelinien und die Stabilisierung des jetzigen Rentenniveaus seien »unbezahlbar«. Prof. Gerd Bosbach von der Hochschule Koblenz hat die Thesen und Berechnungen des Wissenschaftlers in der Ausgabe 3/2019 der Sozialen Sicherheit unter die Lupe genommen und dabei Tricks entdeckt, „die eigentlich in den Giftschrank der Statistik“ gehören.


Alle Monatslügen